Bedtimestories: September 2016

Freitag, 30. September 2016

room details

Hallo ihr Lieben,
bald sind meine Semesterferien nun auch schon vorbei, es ging schneller rum als ich dachte. Doch insgesamt freue ich mich schon 
darauf, wenn es wieder losgeht. Auch wenn ich noch nicht hunderprozentig mit meinem Stundenplan zufrieden bin, vielleicht lässt 
sich ja noch in der 2. Anmeldungsphase was drehen. Auf den Bildern seht ihr ein paar Schnipsel aus meinem Zimmer. In den Ferien 
hab ich einfach viel mehr Zeit zu zeichnen, Tagebuch schreiben, alte Musik zu hören oder zu lesen. Vielleicht schaffe ich es demnächst
 mal eine richtige Roomtour zu machen. :) Und was macht ihr so schönes am Wochenende? 

Mittwoch, 28. September 2016

Lesen - Rezension

Inhalt: 

In dem Buch "Lesen - Die größte Erfindung der Menschheit und was dabei in unseren Körper passiert", geschrieben von Stanislas Dehaene, geht es um verschiedene Aspekte rund um die Thematik des Lesens. Dabei beschreibt der Autor beispielsweise die Vorgänge vom Auge bis zum Gehirn, die beim Lesen ablaufen. Aber auch die Erfindung der Schrift oder das Legasthenikergehirn werden thematisiert. Durch die Erläuterungen über die Beschaffenheit des Gehirns und Erkenntnisse der Hirnforschung gelangt der Autor zudem zu pädagogischen Maßnahmen, die beim Lesen lernen unterstützend wirken können. Zum Abschluss wird dann noch die Zukunft des Lesens besprochen.

Meine Meinung: 

Meiner Meinung nach wurde das Buch stark aus einer naturwissenschaftlicher Sicht geschrieben. Für mich als Kulturwissenschaftlerin könnten die Auswirkungen der Erfindung der Schrift für die Menschheit und die Bedeutung des Lesens in unserer Gesellschaft noch näher erläutert werden. Trotzdem fand ich es sehr spannend mehr über unser Gehirn und dessen Struktur zu erfahren. Falls man sich für Neurologie und Hirnforschung interessiert könnte das Buch auf jeden Fall etwas für einen sein, auch wenn man in den Bereich nicht ganz vertraut ist, denn es wird alles auch für Laien sehr gut erklärt. An manchen Stellen wurden mir gewisse Sachen sogar zu ausführlich erklärt oder zu oft wiederholt. Insgesamt kann ich es jedoch sowohl Kultur- also auch Naturwissenschaftlern empfehlen. 

Zitat aus dem Buch: 

"Erst wenn der Schreiber ihn freigibt, tritt der Text seine eigene,
 stumme Existenz an, stumm, bis ein Leser ihn liest." - S.22

Bewertung: 

♥ ♥ ♥  

Titel: Lesen - Die größte Erfindung der Menschheit 
und was dabei in unseren Köpfen passiert
Autor: Stanislas Dehaene
Verlag: btb Verlag
ISBN: 978-3-442-74394-0

Donnerstag, 22. September 2016

Sommer- und Herbstblumen - Rezension

In dem Bilder - Atlas der Sommer- und Herbstblumen werden unsere häufigsten heimischen 
Pflanzen naturgetreu als Zeichnungen dargestellt. Diese sind nach Blütenfarbe und Standort 
angeordnet. Im beigelegten Erklärtext lassen sich zudem die Namen der Pflanzen nachlesen, 
aber auch kurze Beschreibungen und beispielsweise Informationen zur Blütezeit. Insgesamt ist 
das Buch an Laien gerichtet, die gerne mal mehr über die Blumen in ihrer Umgebung erfahren 
möchten. Da der Atlas auch ziemlich klein und handlich ist, lässt er sich auch gut bei Spazier-
gängen oder Wanderungen mitnehmen. Mir gefallen vor allem die Zeichnungen, da auf viele 
Details geachtet wurde. Somit kann man sich auch toll inspirieren lassen, wenn man gerne zeichnet.
Titel: Bilder Atlas der Sommer- und Herbstblumen
Verlag: DVA Verlag
ISBN: 978-3-421-04039-8

Montag, 19. September 2016

fairytales

Hallo ihr Lieben,
in letzter Zeit habe ich seit langem mal wieder Märchen gelesen. Zuerst alte Kinderklassiker von Hans-Christian Andersen wie 
zum Beispiel "Die Schneekönigin" oder "Die kleine Meerjungfrau", die ich schon aus meiner Kindheit kannte und gerne noch einmal 
gelesen habe. Dann habe ich ein altes Märchenbuch (Die Farben der Wirklichkeit) entdeckt, aus dem ich noch keins kannte. Und 
diese Geschichten und vermittelte Botschaften fand ich sogar noch schöner. Einige meiner Lieblingszitate aus dem alten Märchenbuch 
könnt ihr weiter unten nachlesen. Außerdem habe ich ein paar Bilder aus einem anderen Märchenbuch mit etwas Glitzer noch mehr
 Zauber verliehen. ^-^ Was sind eure liebsten Märchen aus der Kindheit? Oder lest ihr vielleicht auch noch gerne Märchen? 


Mädchen: "Wenn jemand den Baum wirklich lieb hat, kann er ihn doch wachsen lassen, wie er selber will. Oder nicht? 
Er tut doch niemanden etwas zuleide."
Vater: "Weißt du, keiner darf so wachsen wie er will, weil sonst die anderen merken würden, 
dass auch sie nicht so gewachsen sind, wie sie eigentlich mal wollten." 

- Aus dem Märchenbuch: Die Farben der Wirklichkeit 
"Sie wusste jetzt, dass Blühen nichts mit Können zu tun hat, sondern mit Sein."
"A flower does not think of competing to the flower next to it. It just blooms."

Freitag, 16. September 2016

"Noch wichtiger als das Wissen ist die Phantasie" Rezension

Inhalt:

In dem Buch "Noch wichtiger als das Wissen ist die Phantasie - Die 50 besten Erkenntnisse der Wissenschaft von Galilei bis Einstein" gibt der Autor Ernst Peter Fischer uns einen Einblick in die Gedankenwelt berühmter Wissenschaftler. Dabei erfahren wir nicht nur etwas über ihre Erfolge in 
der Wissenschaft, sondern auch über ihr Denken über Gott und die Welt während ihres Forschens. Das 
Buch ist gegliedert nach den Erkenntnissen der Astronomie und Physik, Mathematik und Informatik, Naturforschung und Biologie, Chemie und Medizin, Molekularbiologie und Genetik und zusätzlich noch einigen anderen Erkenntnissen. In den jeweiligen Kapiteln werden in 5-6 Seiten jeweils die größten Wissenschaftler und ihre Ideen und Gedanken vorgestellt. Jeder Wissenschaftler wird mit einem Zitat am Anfang der Seite eingeleitet, das einen oft schon gleich zum Nachdenken anregt. Außerdem erfährt man mehr über die Biografie und großen Werke der Wissenschaftler. 

Meine Meinung: 

Mir hat das Buch insgesamt sehr gut gefallen, da ich vieles neues über die Erkenntnisse von Newton bis Piaget lernen konnte. Zudem werden oft in den einzelnen Kapiteln, die interessantesten Werke der Wissenschaftler genannten, in einigen davon werde ich auf jeden Fall noch etwas nachlesen. Trotz des Titels muss ich jedoch sagen, dass der Fokus doch auf der Wissenschaft und somit das Wissen anstatt der Phantasie liegt. Somit sollte man sich schon etwas für die Wissenschaft und Themen der Physik und Biologie begeistern können, wenn man das Buch lesen möchte. Insgesamt haben mir am besten die Zitate vor jedem Abschnitt sehr gut gefallen und einige davon sind mir immer noch im Kopf geblieben. 

Zitate aus dem Buch:

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, 
die die Welt noch nie angeschaut haben." - Alexander von Humboldt, S.184

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, 
wird am Ende beides verlieren."- Benjamin Franklin, S.178 

“Fantasy is way more important than knowledge because knowledge is limited.” 
- Albert Einstein

Bewertung

♥ ♥ ♥  

Titel: Noch wichtiger als das Wissen ist die Phantasie
Autor: Ernst Peter Fischer
Verlag: Penguin 
ISBN: 978-3-328-11111-5

Mittwoch, 14. September 2016

Caseapp Handyhüllen

Hallo ihr Lieben,
vor ein paar Tagen durfte ich mir bei dem Online Shop Caseapp zwei Handyhüllen aussuchen und wollte sie euch heute mal
 vorstellen. Dort gibt es eine Vielzahl von wunderschönen Designs für verschiedene Handymarken. Meine Liebsten Designs könnt
ihr auf dem letzten Bild sehen. Außerdem gibt es im Shop auch tolle Skins mit diesen Designs für euren Laptop. Ich habe mich
 jedoch dafür entschieden zwei Handyhüllen für mein Freund selbst zu gestalten. Dort hat man zunächst die Option eine normale 
Plastik oder extra dicke, schützende Handyhülle zu wählen, außerdem kann man sich für glänzende oder matte Hülle entscheiden. 
Meinen Freund gefällt besonders die extra schützende Hülle, da sie eine sehr gute Qualität hat. Die andere Plastikhülle dagegen 
wirkt nicht ganz so stabil und es ist schwerer sie drum zu machen, da sie sehr eng sitzt. Beim Gestalten kann man zudem seine 
Handyhülle mit eigenen Bildern, Cliparts oder Texten verschönern. Ich habe dafür seine Lieblingsband und sein Hobby, das Motorrad
 fahren, gewählt. Ich finde selbst gestaltete Handyhüllen sind daher auch eine prima Geschenkidee. Falls ihr auch interessiert an den 
Handyhüllen seid, könnt ihr gerne den 20% Rabattcode (XOXOCLAUDIA20) nutzen, der mir netterweise für euch zur Verfügung gestellt 
worden ist. Dieser ist noch bis zum 05.10.2016 gültig. 
20% discount code: ”XOXOCLAUDIA20”
*in cooperation with Caseapp


Montag, 12. September 2016

happy birthday!

Bald ist es wieder soweit meine Mama feiert ihren Geburtstag und da taucht natürlich die Frage auf: Was kann ich ihr bloß schenken? 
Fragen brauche ich sie natürlich nicht, denn dann kommen wieder die typischen Antworten: ein liebes Kind, gute Noten, Gesundheit.. 
Natürlich sind das wohl die wichtigeren Dinge im Leben, aber trotzdem mag man doch eine kleine Aufmerksamkeit verschenken. Als 
Erstes stöbere ich dann immer im Internet auf Geschenkideenseiten, da dort schon einige Geschenke nach Anlass, wie beispielsweise Geburtstagsgeschenke, oder Person ausgesucht sind und man tolle Inspirationen bekommen kann. Zudem werden dort nicht nur 
materielle Dinge angeboten, sondern auch Erlebnisse wie ein Massage oder Ballonfahrt. 
Worüber meine Mutter sich auch wirklich immer freut, egal wie oft man sie schon verschenkt hat, sind: Blumen. Die Lieblingsblumen 
meiner Mutter sind beispielsweise Orchideen. Auch wenn unser Wohnzimmer schon fast ein halber Orchideengarten ist, freut sie sich 
über jede neue Orchidee. Wenn man wie meine Brüder weit weg von zuhause wohnt, finde ich es auch eine tolle Idee Blumen einfach 
per Post zu versenden, wenn man es mal nicht schafft persönlich zu erscheinen. Dies kann man zum Beispiel ganz leicht bei der Seite 
Floraprima machen.
Was natürlich auf keinem Geburtstag fehlen darf ist: Kuchen. Daher finde ich es eine ganz süße Idee, mal einen Kuchen zum 
Geburtstag selber zu backen. Wenn man kein Lust auf Kuchen oder Torte hat, könnte man alternativ auch mal seine Mama 
bekochen und ihr ein leckers Gericht zaubern. 
Was natürlich besonders beliebt vor allem in der Kindheit ist, sind selbstgemachte Geschenke. Auch heute noch gestalte ich gerne 
selber Karten oder Gutscheine und male Bilder. Doch wenn man nicht so gerne selbst kreativ ist, kann man auch online personalisierte Geschenke gestalten. Auf Geschenkidee kann man beispielsweise Kissen, Tassen oder Schmuck mit Namen oder Fotos selbst designen. 
Solche Geburtstagsgeschenke finde ich auch immer sehr schön zum verschenken. Außerdem mag ich es auch sehr hübsche Geschenkesets 
zu verschenken, diese kann man selber zusammenstellen oder auch schon fertige Sets mit ein paar Leckereien oder anderen Kleinigkeiten 
online bestellen. 
Und nun an euch: Was verschenkt ihr am liebsten? Selbst gemachte Geschenke, gekaufte oder doch online personalisierte? 
Und vorallem: Wo holt ihr euch Inspirationen? 

Liebste Grüße 

Dienstag, 6. September 2016

Sommer Favoriten 2016 - Fashion

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich euch mal einpaar meiner Lieblingsteile, die ich diesen Sommer sehr gerne getragen habe. Aber zum Glück ist der 
Sommer noch nicht ganz vorbei, so fühlt es sich jedenfalls für mich an und das ein oder andere Sommerteil kann noch getragen 
werden. Die Sandalen habe ich vor allem im Urlaub gerne getragen, sowie die Oberteile. Roter Nagellack ist wohl ehr ein All-time 
Favorit von mir, doch im Herbst/ Winter trage ich öfter einen dunkelroten Ton und nicht so einen hellroten Ton. Und wie sieht es
 bei euch so? Was sind eure Sommer-Fashion Favoriten? :)
Liebste Grüße 

Montag, 5. September 2016

Die Kunst der botanischen Illustration - Rezension

Inhalt:

In dem Buch "Die Kunst der botanischen Illustration" von Andrew Brown werden ausgewählte 
Pflanzenporträts des Chelsea Physic Garden gezeigt. Dabei handelt es sich vor allem um wunder-
volle Aquarelle. Der Chelsea Physic Garden ist ein historischer botanischer Garten in Großbritannien, 
der 1673 gegründet wurde und zunächst als Apothekergarten für Studenten und Forscher diente. Im 
17. Jahrhundert begann man Bildersammlungen der großen Pflanzenwelt des Garten anzufertigen, die 
nicht nur der Kunst dienen, sondern auch wertvoll für Botaniker zur Bestimmung und Benennung der 
Pflanzen sind. In diesem Buch befinden sich 78 Illustrationen, die alle in den letzten 20 Jahren von Mit-
gliedern der Chelsea Physic Garden Florilegium Society angefertigt wurden. Mehr über die Bedeutung 
der botanischen Illustration und Geschichte des Garten erfahren wir in den einleitenden Texten im Buch.

Meine Meinung zum Buch:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da man nicht nur wundervolle Illustrationen betrachten kann, 
sondern auch noch einiges über die Geschichte des Chelsea Physic Garden erfährt. Zudem wird jede 
Illustration von einem Text begleitet, in dem man etwas über die Charakteristika und Verwendung 
in der Volksheilkunde und Medizin der einzelnen Pflanzen lernt. Ich werde mir die Illustrationen wahr-
scheinlich noch einige Male anschauen, da ich vor allem die Aquarelle sehr schön und inspirierend finde. 
Außerdem hat mich das Buch auch dazu motiviert mal wieder in den Garten zu gehen und mir die 
Pflanzen dort mal genauer anzuschauen. Dort habe ich das Buch dann auch auf einer Decke auf dem 
Rasen mit noch größerer Freude gelesen.

Bewertung:

♥ ♥ ♥ ♥ 

Titel: Die Kunst der botanischen Illustration
Autor: Andrew Brown
Verlag: DVA
ISBN: 978-3-421-04026-8

Donnerstag, 1. September 2016

Schreibwarenliebe

Hallo ihr Lieben,
heute wollte ich mit euch über meine Schreibwarenliebe reden. Für die Uni brauche ich zwar nicht mehr so viele verschiedene Stifte, 
Mappen und sonstige Dinge wie zur Schulzeiten, doch ab und zu kaufe ich immer noch süße Klebezettel oder Sticker, da ich gerne 
Notizbücher oder Tagebücher führe. Meine neuen Notizbücher habe ich auch gleich schon mit Stickern verziert, wie ihr auf den Bildern 
sehen könnt. Für das neue Semester habe ich mir aber zumindest neue Textmarker von Hema gekauft, denn die benutzte ich in der Uni 
sogar öfter als in der Schule.Was bei mir außerdem nicht mehr fehlen darf ist mein Kalender, der ist übrigens von Moleskine. Dann 
habe ich mir noch süße Büroklammern in Schleifen Optik gekauft und ein neues Etui aus H&M, das so schön metallisch glänzt.